• Online buchen
    ONLINE BUCHEN
    Erwachsene
    Kinder
  • Kontakt / Anreise
    Rufen Sie uns an:
    Tel. +49 (0) 43 81 / 41 65 45
    Oder schreiben Sie uns:
    Hier finden Sie uns: google maps
  • Aktionskalender

Heute

Unsere Ferien- und Campinganlage ist ein unabhängiges Familienunternehmen, welches von Michael Schuldt, dem Enkel des einstigen Gründers Hartwig Schuldt, zusammen mit seiner Mutter Ursula (Uschi) geführt wird.
Wir wohnen selbst auf der Anlage und sind rund um die Uhr erreichbar und für unsere Gäste da. 

Geschichte

Im Sommer 1952 war Paul Klingenberg auf der Suche nach einem geeigneten Ort einer Ferienzeit für Flüchtlingskinder.

In Behrensdorf wurde er bei den Bauersleuten Hartwig und Lydia Schuldt fündig. Sie stellten ihre Salzwiesen zur Verfügung und etwa 120 Kinder und Jugendliche erlebten zum ersten Mal Ferien an der Ostsee.

 

Aus dieser Jugendfreizeit entwickelte sich mit den Jahren das Ferienlager der TSG Bergedorf. Auch heute noch – mehr als 50 Jahre später – richtet die TSG dort ihr allsommerliches Jugendzeltlager aus, frei nach dem Motto: „ Nach Deutschlands Norden fahren wir, ins schöne Ostseeland, dort wo der alte Leuchtturm steht, am Behrensdorfer Strand!“ Mit der Zeit waren immer mehr Eltern der zeltenden Kinder auf der Suche nach einer zeitweiligen Unterkunft in der Nähe ihrer Kinder. So begann das Entstehen des Campingplatzes.

Einige Dauercamper, die noch heute auf dem Platz sind, können sich noch gut daran erinnern, wie sie im Obstgarten von Lydia und Hartwig Schuldt ihre ersten Zeltheringe in den Boden schlugen. Doch schon bald wurde der Obstgarten der Familie zu klein und die, zur Landwirtschaft ohnehin nicht wirklich geeigneten, Salzwiesen wichen einem „echten“ Campingplatz.

1968 verstarb der Gründer Hartwig Schuldt und Hermann Schuldt trat zusammen mit seiner Frau Uschi in die Fußstapfen des Vaters. In dieser Zeit war die Beliebtheit von Behrensdorf als Ferienort stetig gestiegen. So auch die Ansprüche der Urlauber. Dies erkannten Hermann und Uschi Schuldt und so bauten sie die Ställe, die Diele und den Heuschober zu Gästeunterkünften um.

Der Campingplatz und die Ferienwohnungen erfreuten sich wachsender Beliebtheit. So wurde über die Jahre fortwährend erweitert und modernisiert. Es entstanden Sanitäranlagen auf dem Campingplatz sowie ein Tennisplatz. Auch das Haupthaus wurde stetig erweitert. Der einstige Einkaufs“laden“ am Eingang des Campingplatzes zog 1983 in den neu erbauten SB-Laden nebst Imbiss und Restaurant um.

Die Beliebtheit der Ferien- und Campinganlage nahm immer mehr zu und so wurde 1987 das Haus „Ursula“ mit 3 Ferienreihenhäusern, 2000 das Haus „Ostseeblick“ mit ebenfalls 3 Ferienreihenhäusern und 2002 das Haus „Peerkoppel“ mit 6 Ferienwohnungen gebaut. Hermann und Uschi Schuldt erweiterten auch den Campingplatz stetig. So entstanden weitere Sanitäranlagen, ein Fußballplatz und befestigte Wege. 2005 verstarb Hermann Schuldt und sein Sohn Michael trat in dessen Fußstapfen und führt das Familienunternehmen weiter.

Auch Michael Schuldt erkannte die bis heute gestiegen Ansprüche der Gäste. So modernisierte, renovierte und erneuerte er Vieles auf der Anlage. Auch die Neubegrünung für´s Auge und zum Wohlfühlen, das Wiederbeleben der Sauna sowie die Gestaltung und der Ausbau des Kinderspielplatzes tragen seine Handschrift.

Das neue Zeitalter der Technik in Form einer kompletten Interneterschließung mittels W-Lan und der hohe Qualitätsstandard sind erkannt und umgesetzt worden. So ist das Sport- und Freizeitangebot erweitert, die Gästebetreuung intensiviert, Qualität und Service ausgebaut und die Einrichtungen individuell und gehoben gestaltet worden.

Wir stellen uns den Herausforderungen der Zukunft und werden sie, im Rahmen unserer Möglichkeiten für unsere Gäste in die Tat umsetzen und alles tun, damit Sie sich bei uns wohl fühlen.

Ihre Familie Schuldt